Governance, Communication, and Public Policy
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Contract Governance: Ordnung und Steuerung von Markt und Vertrag

Projektleiter

Prof. Dr. Florian Möslein

Beteiligte Wissenschaftler

Philipp Karl, LMU München

Olga Romanova, LMU München

Fachbereich

Rechtswissenschaft

Kurzinhalt

Die globale Finanzkrise hat deutliche Schwachpunkte der weltumspannenden Governance-Mechanismen (Steuerungs- und Regelungssysteme) offenbart. Diese Krise wurzelte jedoch nicht primär in fehlerhafter Corporate Governance, sondern vor allem in der Instabilität von Märkten. Da bisher noch wenig bekannt darüber ist, ob und wie sich vertragliches Verhalten auf globale Steuerungs- und Regelungssysteme auswirken kann, soll das neue Forschungsfeld der Contract Governance den Governance-Ansatz für die Vertragsrechtswissenschaft fruchtbar machen. Prof. Dr. Florian Möslein, zugleich Inhaber der Professur für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht an der Philipps-Universität Marburg, erforscht am Munich Center on Governance (MCG) der Ludwig-Maximilans-Universität Fragen der Contract Governance; als Schumpeter-Fellow leitet er hierzu eine Nachwuchsforschergruppe. Neben Vertragsbeziehungen nimmt diese Forschergruppe auch die Marktordnung in den Blick. Sie organisiert zudem verschiedene Konferenzen und Workshops, um neue Erkenntnisse interdisziplinär mit Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlern zu diskutieren.

Förderung

Schumpeter-Fellowship der Volkswagen-Stiftung

Förderdauer

2011 - 2016

Forschungsergebnisse

  • Möslein, Florian / Riesenhuber, Karl: Contract Governance - A Draft Research Agenda, European Review of Contract Law (ERCL) 5 (2009), S. 248 - 289
  • Möslein, Florian: Contract Governance and Corporate Governance im Zusammenspiel - Lehren aus der globalen Finanzkrise, Juristenzeitung (JZ) 2010, S. 72 - 80
  • Möslein, Florian: Legal Innovation in European Contract Law: Within and Beyond the (Draft) Common Frame of Reference, in: Micklitz / Cafaggi (Hrsg.), After the Common Frame of Reference - What Future for European Contract Law?, Cheltenham (Edward Elgar), 2010, S. 173 - 200
  • Möslein, Florian: "Governance by Default" - Innovation und Koordination durch dispositives Recht, in: Festschrift für Klaus J. Hopt, Berlin (de Gruyter), 2010, S. 2861 - 2880
  • Möslein, Florian: Dispositives Recht - Zwecke, Strukturen und Methoden, Tübingen (Mohr Siebeck), 2011, XX + 640 Seiten
  • Möslein, Florian, Privatrechtliche Regelsetzung, Governance und Verhaltensökonomik, Austrian Law Journal 1 (2014), S. 110-117
  • Möslein, Florian, Dispositive Regeln im transnationalen Privatrechtsverkehr – Same same, but different?, in: G.-P. Calliess (Hrsg.), Transnationales Recht, Tübingen (Mohr Siebeck) 2014, S. 155-171
  • Grundmann, Stefan / Möslein, Florian / Riesenhuber, Karl (Hrsg.), Contract Governance – Dimensions in Law and Interdisciplinary Research, Oxford (Oxford University Press); 2015, XIII + 473 Seiten
  • Grundmann, Stefan/ Möslein, Florian, Vertragsrecht als Infrastruktur für Innovation, Zeitschrift für die gesamte Privatrechtswissenschaft (ZfPW) 2015, im Erscheinen
  • Möslein, Florian, Regelsetzung und Ordnungsökonomik, in: Goldschmidt / Kolev / Zweynert (Hrsg.), Neue Ordnungsökonomik, Tübingen (Mohr Siebeck), erscheint im Februar 2016